Schwerpunkte

Region

Nach Angriff auf Mann im Albgut: Bald Ersatz für erschossenen Hirsch Ludwig

26.10.2021 05:30, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vergangene Woche musste Hirsch Ludwig in Münsingen erlegt werden, weil er im eingezäunten Gehege einen Besucher schwer verletzt hatte. Polizei und Albgut-Geschäftsführer Franz Tress haben noch keine Erklärung für das Unglück.

Hirsch Ludwig (Bild) war im Albgut in Münsingen über viele Monate Besucherattraktion. Jetzt wurde er erschossen, weil er einen Mann verletzte.  Foto: Einsele
Hirsch Ludwig (Bild) war im Albgut in Münsingen über viele Monate Besucherattraktion. Jetzt wurde er erschossen, weil er einen Mann verletzte. Foto: Einsele

MÜNSINGEN. Inzwischen ist rund eine Woche vergangen, als es im Wildgehege auf dem Gelände des Albguts in Münsingen zu einem folgenschweren Unfall gekommen ist. Ein 64-Jähriger war in das umzäunte, rund neun Hektar große Areal eingedrungen, dabei wurde er von einem brunftigen Hirsch angegriffen und so schwer verletzt, dass er wenig später in ein Krankenhaus geflogen werden musste, wo er immer noch behandelt wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit