Schwerpunkte

Region

Großbettlingen tauscht Flächen

30.07.2021 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zur Verwirklichung des Gewerbegebiets Rammert II strebt die Gemeinde ein Abkommen mit Nürtingen an. Es geht vor allem um Wald.

GROSSBETTLINGEN. Das Bebauungsplanverfahren für das Gewerbegebiet Rammert II in Großbettlingen hat eines zu Tage gebracht: Der geforderte Abstand von 30 Metern zu einem Waldstück, das der Stadt Nürtingen gehört, wird nicht eingehalten. Die Gemeinde Großbettlingen und die Stadt Nürtingen haben daraufhin über einen Grundstücks- und Markungstausch verhandelt, dem der Gemeinderat bei Kostenübernahme nun zustimmte. Kämmerer Eduard Baier rechnet mit einem längeren Verfahren, zumal nun ein Gutachter zur Bewertung der getauschten Flächen beauftragt wird.

Die Flächen der Stadt Nürtingen befinden sich direkt angrenzend an das künftige Gewerbegebiet und umfassen etwa 13 400 Quadratmeter. Das Waldstück, das Großbettlingen tauschen wird, liegt auf der anderen Seite der B 313 und damit isoliert von der Großbettlinger Gemarkung: „Dann haben wir auf der anderen Seite der Straße keine Flächen mehr“, erklärte Baier den Gemeinderäten, deren Bewirtschaftung sei immer sehr umständlich und aufwändig gewesen. Die Waldfläche umfasst eine Größe von etwa 44 000 Quadratmetern, die Stadt Nürtingen erhält damit rund 30 860 Quadratmeter zusätzlich von Großbettlingen. Die Kommune plant allerdings auf der Fläche einen Radweg und beansprucht dafür rund 3000 Quadratmeter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit