Schwerpunkte

Region

Forum der Generationen in Großbettlingen bald auch für Privatzwecke zu mieten

02.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vereine müssen sich jedoch auf eine Erhöhung der Gebühren einstellen.

GROSSBETTLINGEN. Bislang wurden die Räume im Forum der Generationen nicht an Privatpersonen vermietet, in letzter Zeit würden sich laut Hauptamtsleiterin Meike Naun jedoch entsprechende Anfragen häufen. Das soll künftig möglich sein, so könnten Mehreinnahmen generiert werden.

Begründet wurde das Nein zu einer privaten Vermietung des Forums der Generationen bislang mit der offenen Bauweise und der Zugänglichkeit mancher Bereiche. Gelöst werden könnte das Problem, indem lediglich der Panoramasaal mit Foyer und Generationencafé sowie optional die Küche vermietet werden.

Die Verwaltung wird nun ein entsprechendes Regularienwerk ausarbeiten, darunter soll unter anderem der Lärmschutz der Anwohner berücksichtigt werden. „Es ist grundsätzlich gut, dass das Forum der Generationen den Bürgern zur Verfügung steht“, erklärte Sabine Antesz. Jan Steinborn erinnerte an die exponierte Lage des Gebäudes, prinzipiell sei er dafür – es seien jedoch im Sinne der Anwohner aber Einschränkungen in der Nutzung erforderlich: „Ab und zu kann man den Nachbarn eine Veranstaltung aber zumuten.“

Eine schlechte Nachricht gibt es jedoch für die Großbettlinger Vereine und Organisationen. Sie werden künftig mehr für die Nutzung der Räume im Forum der Generationen und in der Ortsbücherei zahlen müssen. Hauptamtsleiterin Meike Naun sprach von einer „moderaten“ Erhöhung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit