Schwerpunkte

Region

Feuerwehr-Debatte in Aichtal: 1,6 Millionen Euro ins Wasser gesetzt?

19.07.2022 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

2007 wurde das Feuerwehrhaus in Aich bezogen. Sollten die Abteilungen Aich und Grötzingen fusionieren, müsste der Standort wieder aufgegeben werden. Derweil hat sich überraschend eine weitere Option aufgetan. Die Entscheidung über die Zukunft der Aichtaler Wehr fällt am Mittwoch.

2021 lief das noch junge Feuerwehrhaus in Aich mit Wasser voll. Hat man den Hochwasserschutz bei der Planung vernachlässigt? Foto: NZ-Archiv
2021 lief das noch junge Feuerwehrhaus in Aich mit Wasser voll. Hat man den Hochwasserschutz bei der Planung vernachlässigt? Foto: NZ-Archiv

AICHTAL. „Eine würdige Unterkunft für die Wehr an einem optimalen Standort“, sagte der damalige Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich im September 2006 bei der Einweihung des Feuerwehrhauses in Aich, gleich neben der Festhalle. Nur 16 Jahre später sieht es so aus, als sei der Standort doch nicht so ganz optimal gewählt worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit