Schwerpunkte

Nürtingen

Verregneter Sommer setzt Getreide in der Region zu

28.07.2021 05:30, Von Johannes Aigner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Experten befürchten, dass das feuchtwarme Wetter der vergangenen Wochen die Qualität der diesjährigen Getreideernte mindern könnte. Nach den desaströsen Hagelschäden müssen die Landwirte der Region nun auch noch gegen Pilzbefall und geringere Erträge kämpfen.

Die Getreideernte in der Region läuft auf Hochtouren. Foto: Einsele
Die Getreideernte in der Region läuft auf Hochtouren. Foto: Einsele

NÜRTINGEN. Von Mitte Juni bis Ende August ist das Winter- und Sommergetreide in Deutschland in der Regel erntereif. Der genaue Erntebeginn hängt jedoch vom Wetter ab. Denn erst, wenn der Feuchtegehalt des jeweiligen Getreides unter 14 Prozent liegt, kann es mit dem Mähen und Dreschen auf den Feldern losgehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit