Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtingen forciert Katastrophenschutz

18.10.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Nürtingen greifen bei Hochwassergefahr bisher vorhandene Alarm- und Einsatzpläne, doch will sich die Stadt auch für Starkregenereignisse rüsten. Ordnungsamtsleiter Peter Herrle sieht noch viel Planungsarbeit anstehen.

Die einzige noch funktionstüchtige Alarmsirene in Nürtingen ist auf dem Rathausdach im Ortsteil Hardt montiert. Foto: Holzwarth
Die einzige noch funktionstüchtige Alarmsirene in Nürtingen ist auf dem Rathausdach im Ortsteil Hardt montiert. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Mit der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal, aber auch mit Starkregenereignissen im Kreis Esslingen und auch in Nürtingen, ist der Katastrophenschutz stärker in den Blickpunkt gerückt. An die Ereignisse des Sommers erinnerte auch Oberbürgermeister Johannes Fridrich in der jüngsten Sitzung des Nürtinger Verwaltungs- und Finanzausschusses, in dem das Thema auf Antrag der CDU-Fraktion behandelt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit