Schwerpunkte

Nürtingen

Mit offenen Briefen gegen Fluglärm

16.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Aufregung um die neue Abflugroute am Stuttgarter Flughafen hält an. Die Bürgerinitiativen „Vereint gegen Fluglärm“ sammelten 10 000 Unterschriften. Der Bundestagsabgeordnete Nils Schmid (SPD) schrieb an Landesverkehrsminister Winfried Hermann.

NÜRTINGEN. Der Nürtinger SPD-Bundestagsabgeordnete Nils Schmid hat wegen der möglichen neue Abflugroute vom Flughafen Stuttgart an Landesverkehrsminister Hermann (Grüne) geschrieben.

In seinem Brief führt er aus, dass das Land nun auf zweierlei Weisen angesprochen sei. Zum einen als Mitglied der Fluglärmkommission, wo es auch die Interessen der Kommunen wahren müsse. Zum anderen setze das Land als Haupteigentümer des Flughafens Stuttgart übergeordnete Ziele, wie zum Beispiel die Beachtung des Klimaschutzes, die Beteiligung der Bevölkerung in der betroffenen Region oder eben auch den Lärmschutz.

„Der bisherige Beratungsprozess war intransparent und unzulänglich“, schreibt Schmid: „So waren Informationen lange Zeit als vertraulich eingestuft. Informationen in Gemeinderäten wurden nicht etwa von Behördenvertretern vorgestellt, sondern von Piloten der antragstellenden Fluggesellschaften.“ Zudem kritisierte er, dass die Deutsche Flugsicherung sich bisher an keiner Diskussion beteiligt hat, obwohl sie Planungsträgerin ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit