Schwerpunkte

Nürtingen

Licht der Hoffnung: Volksbank eröffnet die Spendensaison

18.09.2020 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Das Kreditinstitut ermöglicht mit 2000 Euro wieder das Konzert im November in Wendlingen

Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen hat gestern mit einer Spende über 2000 Euro den Startschuss für die 30. Saison der Aktion „Licht der Hoffnung“ gegeben. Im Rahmen der Weihnachtsaktion der Nürtinger und Wendlinger Zeitung ermöglicht die Volksbank damit die Auftritte der vier Frauen der Formation „The Outside Track“ am 27. November in Wendlingen.

Zum letzten Mal unter dem Namen Volksbank Kirchheim-Nürtingen hat Vorstandsvorsitzender Eberhard Gras (rechts) einen Scheck zu Gunsten der Aktion „Licht der Hoffnung“ an Christian Fritsche von der Geschäftsführung des Senner-Verlags (links) und Verlags-Marketingleiter Thomas Holzwarth überreicht.  Foto: Jürgen Holzwarth
Zum letzten Mal unter dem Namen Volksbank Kirchheim-Nürtingen hat Vorstandsvorsitzender Eberhard Gras (rechts) einen Scheck zu Gunsten der Aktion „Licht der Hoffnung“ an Christian Fritsche von der Geschäftsführung des Senner-Verlags (links) und Verlags-Marketingleiter Thomas Holzwarth überreicht. Foto: Jürgen Holzwarth

NÜRTINGEN. Es ist am Donnerstag die erste Spende der 30. Saison von „Licht der Hoffnung“ gewesen und zugleich die letzte Spende für die Aktion unter dem Namen Volksbank Kirchheim-Nürtingen. Am 17. Oktober wird die Fusion mit der Volksbank Esslingen vollzogen und gemeinsam wird dann als Volksbank Mittlerer Neckar firmiert. An der Unterstützung der guten Sache wird das allerdings nichts ändern, versprach Vorstandsmitglied Eberhard Gras während der offiziellen Übergabe des Schecks in den Volksbank-Räumen am Nürtinger Schillerplatz. „Uns liegt die Aktion am Herzen. Wir sehen es als unseren Auftrag an, Licht der Hoffnung weiter zu begleiten und zu unterstützen.“ Die Volksbank zählt zu den Spendern, die von Anfang an, also inzwischen seit 30 Jahren, ununterbrochen dabei sind. Christian Fritsche von der Geschäftsführung des Senner-Verlags nahm den Scheck dankend entgegen: „Es ist toll, dass Sie die Aktion auch in diesen schweren Zeiten unterstützen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen