Schwerpunkte

Nürtingen

Diakonieladen Nürtingen und Freies Kinderhaus bauten einen Thron für Mobil ohne Auto

18.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christoph Epple, der Leiter des Diakonieladens, Ralph Kuder, Maria Neuscheler, die Leiterin der diakonischen Bezirksstelle und Eberhard Haußmann, Geschäftsführer des Diakonieverbandes (von links) präsentieren den fahrbaren Thron. Foto: Holzwarth
Christoph Epple, der Leiter des Diakonieladens, Ralph Kuder, Maria Neuscheler, die Leiterin der diakonischen Bezirksstelle und Eberhard Haußmann, Geschäftsführer des Diakonieverbandes (von links) präsentieren den fahrbaren Thron. Foto: Holzwarth

Etwas besonderes haben sich der Nürtinger Diakonieladen und der Trägerverein Freies Kinderhaus für den Aktionstag „Mobil ohne Auto“ einfallen lassen, der am kommenden Sonntag im Tiefenbachtal stattfindet. Das Lastenfahrrad des Diakonieladens wurde zum fahrenden Thron umgebaut. Gegen eine Spende kann sich am Sonntag jeder königlich durchs Tal kutschieren lassen. Die Spenden kommen der Aktion gegen Kinderarmut am Beispiel Schulkindprojekt zugute. Finanzschwächeren Familien wird somit die Anschaffung von Schulmaterial und auch Schulranzen ermöglicht. Ralph Kuder von der Jugendwerkstatt des Kinderhauses hat mit seinem Team viel Arbeit in den Thron investiert. So wurde für die Blech- und Holzarbeiten eine Lackierbox gebaut, die Raumausstattung Bleher gab eine fachliche Anleitung für die Polsterarbeiten. jh

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit