Schwerpunkte

ZiS

Die Schüler mögen die Inselschule sehr

20.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Viertklässlerinnen erklären, warum die Zizishäuser Grundschule sehr beliebt ist

Thia Loulou und Nisa Sali aus der Klasse 4 der Inselschule in Zizishausen stellen ihre Schule vor.

Die Inselschule ist bunt und sympathisch.
Die Inselschule ist bunt und sympathisch.

Unsere Inselschule befindet sich „Auf der Insel“ mitten in Zizishausen. Mit uns eingeschlossen sind es 91 Kinder, die von neun netten, fleißigen Lehrerinnen unterrichtet werden. Weitere wichtige Personen, die an unserer Schule arbeiten, sind: Die Schulleitung Frau Gräber, unsere Sekretärin Frau Bunk, unser Schulsozialarbeiter Herr Schaupp und ganz besonders, was nicht auf jeder Schule so ist, unsere Hausmeisterin Frau Ozek.

Unsere Umfrage hat ergeben, dass die Schüler und Lehrerinnen gerne in die Inselschule gehen. Wir sind freundlich zueinander, helfen uns gegenseitig und so hat jeder meist ein Lachen auf den Lippen. Wir treffen dort Freunde, liebe Kollegen und es wird nie langweilig, weil man jeden Tag etwas Neues erlebt.

Die Schule hat drei Etagen und ist außen gelb. Wir haben durch viele große Fenster eine sehr helle Schule. Jedes Klassenzimmer schaut auf den Hof. Direkt vor der Schule befindet sich der große Pausenhof mit einem Brunnen, einer Rutsche, einem Klettergerüst und einem Tischkicker. Am Tischkicker darf jeden Tag eine andere Klasse spielen.

Auf dem unteren Pausenhof befindet sich eine Tischtennisplatte, eine Kletterwand und unser Platz zum Fußballspielen. Jeden Tag darf eine andere Klasse die Tore aufbauen und Fußball spielen.

Die Schule hat einen Garten in dem Getreide, Früchte, Blumen und Gemüse wachsen. Das Beste ist, dass wir in der Pause Früchte vom Schulgarten pflücken und essen dürfen. Einen Barfußpfad haben wir auch sowie zwei große Tipis aus Holz.

Für Schüler aus der vierten Klasse, die den Fahrradführerschein gemacht haben, steht ein Fahrradabstellplatz zur Verfügung. Wir haben auch eine Schwimmhalle, die von uns Inselschülern und auch von anderen Schulen benutzt wird. Die Turnhalle dürfen wir nicht vergessen: Sie hat zwei Etagen, unten sind die Kabinen und oben ist die Halle. In der Sporthalle machen die Inselschüler Schulsport und auch der Verein TSV Zizishausen trainiert dort.

Gerade wird bei uns in der Schule umgebaut und renoviert, weil wir ein Fluchttreppenhaus brauchen. Einen ganz neuen Aufzug bekommen wir auch, den wir noch nie vorher hatten. Dabei wird die Bücherei größer.

Fragt man die Inselschüler nach ihren Lieblingsorten, nennen sie den Schulgarten, weil man da seine Ruhe haben kann. Der Pausenhof und die Sporthalle werden erwähnt, weil man da spielen darf. Autorin Nisa hat das Klassenzimmer genannt, weil es für sie wie ihr zweites Zuhause ist. Eine Schülerin ist besonders gerne bei unserem Schulsozialarbeiter, da er so nett ist. Die Lehrerinnen halten sich gerne in ihrem Klassenzimmer auf, da sie sich dies selbst einrichten können. Bei Sonnenschein sitzen sie gerne am plätschernden Brunnen. Auch auf dem Pausenhof finden sie es schön, weil dort die Kinder meist ausgelassen und fröhlich sind. Im Lehrerzimmer zu sein tut gut, weil man dort mal kurz Pause hat.

Besonders an unserer Schule ist das sogenannte „Haus der Werte“: Hier arbeiten Schüler, Lehrer und Eltern an verschiedenen Sozialthemen, damit wir ein friedliches Miteinander haben. Sie heißen zum Beispiel: „Wir grüßen einander“, „Bei Stopp ist Schluss“, „Wir helfen einander“, „Wir achten auf Gefühle“, „Gemeinsam sind wir stark“ oder „Wege zur Versöhnung“.

Toll an der Inselschule ist, dass wir öfters spannende Ausflüge machen. Zum Beispiel hatten wir dieses Jahr mit unserem Schulsozialarbeiter einen Mädchen- und Jungs-Tag. Die Chor-AG findet immer dienstags für Zweit- bis Viertklässler statt und unser Chor singt jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Nürtingen. Unter all den unterschiedlichen Veranstaltungen sind die Ausflüge und der Sporttag die beliebtesten Veranstaltungen der Lehrerinnen und Schüler.

Doch es gibt natürlich auch Dinge, die die Schüler und Lehrer an der Schule vermissen oder gerne ändern würden. Die Lehrerinnen hätten gerne ein grünes Klassenzimmer, um auch mal draußen Unterricht machen zu können. Andere würden gerne andere Fächer unterrichten. Die Schulleitung wünscht sich mehr Förderstunden, um die Schüler besser unterstützen zu können. Unser Schulsozialarbeiter möchte gerne seinen Raum näher bei den Schülern haben. Die Schüler hätten gerne neue Themen im „Haus der Werte“.

Einige meinten, dass das Trinken immer erlaubt sein sollte. Andere hätten gerne mehr Pausen. Eine Schülerin schlägt vor, dass immer eine Klasse in der großen Pause in die Sporthalle darf. Eine andere Schülerin hatte die Idee, vor dem Unterricht immer gemeinsam Morgensport zu machen und eine Spielstunde war auch ein Wunsch eines Schülers.

Fragt man, was uns an unserer Schule vermisst wird, sagen die Lehrerinnen, dass man im Unterricht zwar sehr gut vorankäme, dass sie aber auch gerne mal über andere Sachen sprechen würden. Schüler sagen auch, dass sie gerne über Gefühle sprechen würden. Sie wollen auch gerne mal spazieren gehen oder Meditationsunterricht machen.

Ein Schüler hätte gerne ein Trampolin auf dem Schulhof. Unser Schulsozialarbeiter wünscht sich eine Glücklichsein-AG und eine Achtsamkeit-AG. Die Schüler fänden es toll, wenn es eine Tanz-AG und eine Kultur-AG geben würde.

Die Kultur-AG könnte jedes Jahr einen großen Markt auf dem Pausenhof aufbauen. Hier könnte man dann von Stand zu Stand laufen und jeder Stand würde einer anderen Kultur gehören. Man würde verschiedene Speisen probieren, Kleidungen aus den Ländern ansehen und natürlich auch mit den Kindern aus diesem Land sprechen. Es gibt auch Schüler, die sich eine Lego-AG und eine Koch-AG wünschen.

Wir würden die Inselschule für andere Kinder weiterempfehlen. Wir sind gerne auf der Inselschule.

Nürtingen