Kultur

Die Tragik des Lebens in der Literatur

24.01.2020 05:30, Von Petra Bail — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Daniel Glattauers amüsante Erfolgs-Komödie „Vier Stern Stunden“ in der Stadthalle K3N

Großartige schauspielerische Leistungen: Janina Hartwig und Günther Maria Halmer. Foto: Alvise Predieri
Großartige schauspielerische Leistungen: Janina Hartwig und Günther Maria Halmer. Foto: Alvise Predieri

NÜRTINGEN Man fragt sich schon, wie er das macht. Der österreichische Erfolgsautor Daniel Glattauer wirft seit Jahren einen Bestseller nach dem anderen auf den Markt. Seine Romane begeistern das Lesepublikum und die Kritik gleichermaßen. Sie werden verfilmt („Die Wunderübung“) und auf die Bühne gebracht („Gut gegen Nordwind“). Sein jüngster Wurf ist die Komödie „Vier Stern Stunden“. Die Münchner Tournee gastierte am Mittwoch mit dem köstlich-absurden Kabinettstück, dem ein Hauch Melancholie mitschwingt, im Rahmen des Theaterprogramms des städtischen Kulturamts in der Stadthalle K3N.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur