Weihnachtsgrüße

Statt Gutsle lokale Leckereien

24.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jörg Schneider reist einmal um die Welt – An Weihnachten ist er in Chile

Die Idee einer etwas ausgedehnteren Reise spukte schon seit einiger Zeit in meinem Gehirn herum. Aber erst nachdem mein Vielfliegerprogramm mich quasi dazu zwang, meine aufgehäuften Meilen endlich zu verfliegen, buchte ich ein „Round the World-Ticket“. Am 1. November startete meine Reise. Über Indien und Thailand ging es mit einem kurzen Zwischenstopp in China in Richtung Japan. Von dort geht es weiter nach Südamerika, genauer gesagt nach Chile. Hier werde ich auch das Weihnachtsfest verbringen. Ich habe keine Ahnung, was mich da erwarten wird und bin schon ganz gespannt. Da Chile auf der Südhalbkugel liegt, ist es dort Hochsommer. Allerdings bietet dieses extrem langgestrickte Land mit seinen 4500 Kilometer Nord-Süd-Ausdehnung auch im Sommer alles von trockener Hitze in der Atacama-Wüste (im Norden) bis hin zum windgepeitschten Patagonien im Süden. Da das Land von den Spaniern besiedelt wurde, ist es vornehmend von christlichem Glauben. Also erwarte ich schon ein Weihnachtsfest ähnlich dem unseren. Aber ich habe ja noch ein paar Wochen, um mich hierzu zu informieren. Ansonsten vermisse ich ein wenig die Weihnachtsmärkte mit leckeren Köstlichkeiten und Glühwein. Auch die Weihnachtsgutsle von Muttern oder Freunden fehlen leider in diesem Jahr gänzlich. Dafür probiere ich all die Leckereien, die die lokale Küche zu bieten hat und genieße die Andersartigkeit dieser fremden Kulturen.

 

Jörg Schneider

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße