Weihnachtsgrüße

Feier mit lauter Musik und Feuerwerk

24.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Melanie Kalisch ist schon sehr gespannt auf Weihnachten in Argentinien

Im Kindergarten von Melanie Kalisch (Vierte von rechts) in Buenos Aires gab es im Dezember eine Jahresabschlussfeier, bei der alle Erzieherinnen und Kinder mitwirkten.

Seit Anfang August wohne ich nun in Merlo, einem Vorort von Buenos Aires in Argentinien. Hier mache ich für ein Jahr einen Freiwilligendienst von der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg und Adveniat.

Mein Projekt besteht aus zwei Kindergärten, einer Volksküche und einer Caritas, doch zurzeit arbeite ich nur in einem der Kindergärten, da ich erst einmal die Sprache lernen musste.

Hier wird es immer wärmer und von Weihnachten war hier bis zum 8. Dezember noch nichts zu spüren. Es gab keinen Adventskalender, keinen Adventskranz und wegen der Hitze werden hier auch nicht so viele süße Sachen gegessen, sondern eher Eis.

Auch im Kindergarten wurde noch nichts für Weihnachten vorbereitet, sondern für die Jahresabschlussfeier, da hier das Schuljahr im Dezember endet.

Dazu wird hier eine große Feier veranstaltet, bei der wir Erzieherinnen ein Theaterstück aufführen, in welches Tänze von den Kindern eingebaut werden. Am 8. Dezember kam dann aber doch etwas Weihnachtsstimmung auf, als der Weihnachtsbaum und die Weihnachtskrippe ausgepackt und aufgestellt wurden. Dabei wird der Baum mit ganzen vielen Lichtern und glitzernden Sachen geschmückt, bis man mehr Glitzer als Grün sieht. Das ist aber nicht so schlimm, da der Weihnachtsbaum aus Plastik ist. Die Weihnachtskrippe in meinem Haus ist etwas ganz Besonderes, da diese meine Gastmutter, Cousine und ich am Tag davor noch schnell aus Schuhkartons gemacht haben.

Für meine Gastfamilie ist dieses Weihnachten das erste in ihrem neuen Haus und so wird alles noch schnell gekauft oder eben gebastelt.

Inzwischen bin ich schon sehr gespannt, wie es hier an Weihnachten wird, da mir immer wieder erzählt wird, dass es genau das Gegenteil von einer stillen Nacht sein soll. Statt in Ruhe im Haus Geschenke auszupacken, wird hier mit lauter Musik und Feuerwerk gefeiert. Im Gegenteil dazu soll es an Silvester dafür leiser sein als an Heiligabend. Also alles ein wenig anders.

Eine Sache gibt es aber auch hier, die ich nicht erwartet hätte: Hier wird tatsächlich Schlitten gefahren. Das sieht allerdings so aus, dass die Kinder auf einem Pappkarton einen Berg runterfahren, auf dem natürlich kein Schnee liegt. Es macht aber trotzdem genauso viel Spaß.

Jetzt freue ich mich auf ein ganz anderes Weihnachten und bin ganz gespannt, wie alles wird. Euch allen wünsche ich ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Schnee, Plätzchen und alles, was eben für euch zu Weihnachten dazugehört.

Feliz Navidad

 

Eure Melanie Kalisch

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße