Wendlingen

Für Förderprojekt ausgewählt

26.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlingen ist eine von zehn Kommunen für „Natur nah dran“

WENDLINGEN/STUTTGART (pm/red). Für das Förderprojekt „Natur nah dran“ konnte sich Wendlingen jetzt einen der zehn begehrten Plätze sichern, teilte der NABU Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung mit. Die Stadt wird nun, zusammen mit dem NABU und gefördert durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR), einen Teil ihrer Grünflächen in artenreiche Lebensräume für Tiere und Pflanzen verwandeln. „Blühende Wildblumen mitten in der Stadt an Stelle von Wechselflor und eintönigen Rasenflächen sowie bunte Wiesen auf Verkehrsflächen – die Stadt Wendlingen hat ein tolles Konzept und auch schon konkrete Vorschläge zur Umgestaltung eingereicht“, berichtet Carolin de Mattia, Projektmanagerin „Natur nah dran“ beim NABU Baden-Württemberg.

Knapp 60 Bewerbungen waren eingegangen, aus denen die Jury – bestehend aus Vertreter des Städtetages, des Gemeindetages, des MLR und des NABU – zehn Kommunen ausgewählt hat. Diese werden bei der naturnahen Umgestaltung von jeweils bis zu fünf Flächen unterstützt. Wendlingen gehört im Regierungsbezirk Stuttgart neben Abtsgmünd und Ludwigsburg zu den ausgewählten Kommunen. Unterstützt werden die Kommunen mit je 15 000 Euro, fachlichen Schulungen, einer ökologischen Begleitung der Umgestaltung sowie mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit.

Wendlingen