Anzeige

Region

Hitze kann Tiere belasten

12.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tierschutzverein Nürtingen-Frickenhausen warnt und gibt Ratschläge

(pm) Während sich so manch ein Zweibeiner über die Sonne freut, machen die heißen und schwülen Temperaturen vielen Haustieren zu schaffen. Bei Hitze können sich viele Tiere nur unzureichend durch Schwitzen und Hecheln abkühlen. „Es ist wichtig, sie immer mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, um Austrocknung vorzubeugen und einen lebensbedrohlichen Anstieg der Körpertemperatur zu vermeiden“, so Martin Pechmann, Vorsitzender des Tierschutzvereins Nürtingen-Frickenhausen.

Wenn sich das Herrchen über die steigenden Temperaturen freut, kann es sein, dass Hund und Katze sich schon nach einem Platz im Schatten umsehen. Dieser sollte immer zur Verfügung stehen. Aber auch bei bewölktem oder schwülem Wetter ohne direktes Sonnenlicht steigt die Hitze zum Beispiel in Autos rasch an. Tierfreunde sollten ihre Lieblinge schützen und besonders Kleintiere in Käfigen und Terrarien vor „Stauhitze“ bewahren, so der Ratschlag des Nürtinger Tierschutzvereins.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region