Anzeige

Region

Großes Mostfest

07.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Am Samstag, 11. Oktober, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 12. Oktober, von 11 bis 18 Uhr gibt es beim traditionsreichen „Moschtfescht“ im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren viel Programm rund um Äpfel, Apfelsaft und Most. Zupacken können Erwachsene und Kinder beim Bäumeschütteln, Obstauflesen, Waschen, Mahlen und beim Pressen des Obstes an der historischen großen Presse. Für kleinere Kinder ist eine extra Apfelsaftpresse vorhanden. Vorgeführt werden traditionelle Herbstarbeiten wie das Spitzkrauthobeln für den Winter. Ein Seiler arbeitet auf der Seilerbahn. Gezeigt wird, wie Sensen am Dengelstock und an der Dengelmaschine fachgerecht geschärft und wie die Sensen dann auf der Wiese zum Einsatz kommen. Am Bienenwagen gibt es Informationen über Imkerei und Bienenzucht. Zu sehen sind moderne Gerätschaften. Kinder können gegen eine kleine Materialgebühr Drachen bauen, kleine Körbe flechten oder an der Seilerbahn selbst Seile drehen. Am Sonntag ist die Märchenerzählerin Christa Schmid im Museum zu Gast und Rudi Hohler aus Lenningen wird im Keller des Eingangsgebäudes ebenfalls am Sonntag um 14 und 15 Uhr schwäbische Mostgedichte vortragen. Bei der Ausstellung „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen wird die Vielfalt der Kernobstsorten unserer Region gezeigt. Führungen durch die Streuobstwiesen im Museum stehen am Samstag um 14 und 16 Uhr und am Sonntag stündlich ab 14, 15 und 17 Uhr auf dem Programm. Praktische Tipps zum Obstbaumschnitt gibt es an beiden Veranstaltungstagen jeweils um 15 Uhr. Informative Kurzreferate zu den Themen „Was bringt mir meine Streuobstwiese?“ und „Saft muss nicht unbedingt in eine Flasche“ gibt es in einer Scheune in der sogenannten „Streuobst-Akademie“. Mit einer transportablen Brennerei an der Pädagogikscheuer wird das Destillieren von Äpfeln gezeigt. Der Landesverband der Obst- und Kleinbrenner Nord-Württemberg hat ebenfalls einen Infostand, bei dem am Sonntag die Destillatkönigin Simone I. zu Gast ist. Am Sonntag ist zu dem das Backhaus in Betrieb. Da erfahrungsgemäß die Parkplätze direkt beim Museum beim Mostfest rasch belegt sind, hat der Landkreis Esslingen extra für dieses Fest am Sonntag einen kostenlosen Pendelbusverkehr zwischen den kostenlosen Parkplätzen im Tiefenbachtal zwischen Nürtingen und Owen beziehungsweise Beuren (K 1243) und dem Freilichtmuseum eingerichtet. Der Ausweichparkplatz ist ausgeschildert. Der Bus pendelt am Sonntag im 20-Minuten-Takt ab 10.30 bis 18 Uhr vom Ausweichparkplatz zum Museum.

Anzeige

Region