Anzeige

Region

Anhalteweg in Theorie und Praxis

03.07.2008, Von Daniel Rothenburg — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Aktion „Achtung Auto“ lernten Schulklassen Verkehrssicherheit

NECKARTAILFINGEN. Zwei Schulklassen der Liebenauschule lernten am Mittwoch bei einer Aktion des ADAC erst theoretisch und anschließend ganz praktisch, wie wichtig Sicherheitsgurte und Kindersitze im Straßenverkehr sind.

Gestern drehte sich in der Neckarstraße alles um die einfache Formel „Reaktionsweg plus Bremsweg gleich Anhalteweg“. Die Kinder sollten in einer altersgerechten Übung lernen, wie wichtig es ist, im Auto den Sicherheitsgurt anzulegen. Stefan Kurbel vom ADAC zeigte den Sechstklässlern zunächst in der Theorie, wie lange es dauert, bis ein Auto bei einer bestimmten Geschwindigkeit bei einer Vollbremsung zum Stehen kommt. Diese sollten dann Voraussagen treffen, wie lange es dauern würde, bis das Auto zum Stehen kommt.

Anschließend folgte der Test in der Praxis: Jeder durfte einmal im Auto mitfahren und, mit oder ohne Sitzerhöhung, ausprobieren, was es heißt, durch eine Vollbremsung gegen den Sicherheitsgurt gedrückt zu werden. Das dürfte wohl bei allen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Region