Anzeige

Nürtingen

Arbeiten an Trockenmauer gehen zügig voran

08.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Anfang August wird an der Trockenmauer im Neckarhäuser Gewann Quätler gearbeitet. Die Nürtinger Firma Albrecht Bühler Baum und Garten hat dazu die in weiten Teilen baufällige und zusammengestürzte Trockenmauer auf einer Länge von 125 Metern rückgebaut. Beim Neuaufbau der Mauer werden sowohl vorhandenes Material als auch neue örtlich vorkommende Sandsteine verwendet. Inzwischen ist der Baufortschritt deutlich zu sehen. Zwei der insgesamt vier Teilstücke mit einer Länge von insgesamt rund 60 Metern konnten bis zu den Herbstferien fertiggestellt werden, so Ortsvorsteher Bernd Schwartz. Die Arbeiten am dritten Teilstück wurden bereits begonnen. So wurde ein Graben für das Fundament der Mauer ausgehoben und mit Schotter verfüllt. Darauf werden nun die ersten Steinreihen gesetzt. Der in diesem Abschnitt befindliche Wasserauslauf soll gefasst und über einen Brunnentrog in einen Graben abgeleitet werden, wo das Wasser dann versickern kann. Die Bauzeit ist bis Dezember geplant. Die Mauer erfüllt dann ihre Biotopfunktion für Eidechsen und andere Lebewesen. Zusammen mit den drei erhaltenen Einzelbäumen und neu aufgestellten Sitzbänken wird die Trockenmauer auch den Jubiläumsweg des Neckarhäuser Albvereins aufwerten. Die Maßnahme dient als Ausgleich für die Erschließung des Großen Forstes. bs

Nürtingen

Auf dem Weg zur Top-Wanderregion

Marketingkooperation für Wanderwege im Bereich Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet im Freilichtmuseum unterzeichnet

„hochgehberge – ausgezeichnet wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ lautet der neue Werbeslogan, mit dem jetzt über Kreis-…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen