Paulas Nachrichten

Oh, ein Floh!

27.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Flöhe, Milben und Läuse: Viele Papageien haben Parasiten. Das sind kleine Tiere, die auf oder in den Vögeln leben und ihnen schaden. Zum Beispiel, weil sie sich vom Blut der Papageien ernähren. Oft findet man die Parasiten im Gefieder oder auf der Haut der Vögel.

Als die deutschen Forscher Stephan Blank und Christian Kutzscher vor ein paar Jahren untersuchen wollten, welche Parasiten die Felsensittiche in El Cóndor haben, staunten sie nicht schlecht. Bei den Küken der Papageien konnten sie eine bis dahin vollkommen neue Flohart entdecken. Und zwar an einem ungewöhnlichen Ort. „Sie leben in den Nasenlöchern und unter der Zunge“, erzählt der Biologe Mauricio Failla. Dort wurden zuvor noch nie Flöhe gefunden.

Bei den erwachsenen Papageien konnten die Forscher keine Parasiten in der Nase aufspüren. Später entdeckten sie auch warum: Wenn die Felsensittiche ausgewachsen sind, haben sie gelernt, sich mit den Krallen die Nase zu putzen.

Paulas Nachrichten