Paulas Nachrichten

Kunstwerke zum Berühren

14.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HANNOVER (dpa). „Bitte nicht anfassen!“ Das hört man in vielen Museen. Doch eigentlich würden wir alle gern mal mit der Hand am dicken, goldenen Rahmen eines Bildes entlangfahren. Oder eine Skulptur im Museum berühren.

In einer neuen Ausstellung speziell zum Anfassen ist das jetzt möglich. Ein Museum in der Stadt Hannover zeigt diese Ausstellung.

Dort kannst du zum Beispiel mit den Fingern durch Bilder aus ganz viel dicker Wolle fahren. Oder Ringe mit Dornen, Federn oder Schwämmen an die Finger stecken.

Die Kunstwerke haben Künstler aus verschiedenen Ländern gemacht. Sie wollen, dass man ihre Werke anfasst. Das macht auch der Name der Ausstellung klar. Sie heißt: „Bitte berühren“.

Paulas Nachrichten

Ein Schaf als Mähmaschine

BERLIN (dpa). Wenn du nächstes Mal Schafe siehst, guck doch mal, ob du ein Rhönschaf entdeckst. Diese Tiere erkennst du an ihrem schwarzen Kopf. Hörner haben sie nicht. Hinter den Ohren beginnt die weiße Wolle. Ihr Körper ist lang und kräftig.

Rhönschafe sind sehr selten. Sie wären sogar…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten