Leichtathletik

Eisele vorne dabei

29.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Am Sonntag lief der achtzehnjährige Lukas Eisele von der LG Filder beim Würzburger Residenzlauf vor tausenden von Zuschauern im Lauf der Asse die zehn Kilometer in genau 32 Minuten. Eine noch bessere Zeit verhinderte der böige Wind und die profilierte Strecke (80 Höhenmeter). Beherrscht wurde das Rennen von den Kenianern, die die ersten elf Plätze belegten. Es gewann der Cross-Weltmeister von 2013 Japhat Korir in der Weltjahresbestzeit von 27.46 Minuten. Bester deutscher Läufer war Patrick Karl von Ochsenfurt auf dem zwölften Rang. Er lief sieben Sekunden schneller als Eisele, der 14. wurde. rpe

Leichtathletik

Bloß zehn Sekunden fehlen

Leichtathletik: Lukas Eisele wird bei der Deutschen Crosslauf-Meisterschaft in Löningen Elfter

Nach einem chaotischen Start lief Alexander Niemela von der LG Teck bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften im niedersächsischen Löningen sein bestes Rennen und kam prompt mit dem vorderen Läuferpulk ins…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten