Leichtathletik

Bestzeit für Niemela

14.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Bei der Laufnacht in Regensburg hat Alexander Niemela von der LG Teck sein Bestzeit-Vorhaben über die 1500 Meter umgesetzt. Es war das erwartet schnelle Rennen. Eigentlich zu schnell für den 16-Jährigen aus Ochsenwang, denn das internationale Teilnehmerfeld drückte von Anfang aufs Tempo. Niemela wusste aber, was er sich zutrauen konnte und ließ den späteren Sieger Albert Kokaly (Österreich/3.51,01 Minuten) und den Zweiten Artur Beimler (LC Cottbus/3.51,67) ziehen. Nach guter Renneinteilung kam Niemela als Gesamtsiebter und damit als drittbester Deutscher in 4.19,79 Minuten ins Ziel.

Seine Bestzeit hatte der LG Teck-Läufer um über zehn Sekunden verbessert und damit seine Zielsetzung erreicht. Nach den 3000 Metern hat Niemela nun auch über 1500 Meter die Qualifikationszeit für die Süddeutschen Meisterschaften in der Tasche. Über 800 Meter der U 20 lief Tobias Ferreira (LG Filder) in 1.53,75 Minuten auf Platz acht. Es siegte Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe/1.50,20). Die Baden-Württembergische U18-Weitsprungmeisterin Lena Stäbler (LG Filder/5,83 Meter) sprang mit 5,70 Meter hinter Ingeborg Grünwald (Salzburg/6,08) die zweitbeste Weite. mm

Leichtathletik

Schub für die Zukunft

Leichtathletik: Der Wendlinger Zeitungslauf steigt heute erstmals auf einer vom DLV anerkannten Strecke

Heute Abend um 19 Uhr steigt die zwölfte Auflage des Wendlinger Zeitungslaufs. Und das mit einem Novum: Die 2,5 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt wurde vermessen und nun auch vom Deutschen…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten