TG Nürtingen

Erschwerte TrainingsbedingungenNicht nur Verena Breidert musste unter der Woche passen

09.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Trainingswoche bei den Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen verlief alles andere als optimal. Die Montags-Einheit in der Neckarsporthalle fiel wegen Renovierungsarbeiten am Dach flach, am Dienstag musste TG-Trainer Stefan Eidt mit einer Rumpf-Truppe auskommen: Delia Cleve war krank, Nicole Lederer lernte auf eine Prüfung, Yvonne Rollands Zug fiel aus und Spielführerin Verena Breidert weilte von Montag bis heute mit der Polizei-Nationalmannschaft im Schleswig-Holsteinischen Eutin. Dort steigt der zweite Sichtungslehrgang für die vom 12. bis 19. März in Göppingen stattfindende europäische Polizeimeisterschaft der Frauen. Wie im Verein glänzte die Rückraumspielerin auch bei der Polizeimannschaft als beste Torschützin. Im zweiten Testspiel gegen den abstiegsbedrohten Drittligisten TSV Travemünde erzielte Breidert fünf Tore beim 31:23-Sieg. Auch den ersten Test hatte die Polizei-Auswahl gewonnen, mit 28:22 gegen den Tabellenfünften der Dritten Liga Nord, die HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen, kurz OKT. Gestern Abend stand der letzte Test an, Gegner war der SV Henstedt-Ulzburg. Morgen ist für die TG-Rückraumspielerin nach der ziemlich stressigen Woche, in der man „kaum mal runter gekommen ist“ wieder Liga-Alltag angesagt. Eine Prognose fürs Mainz-Spiel abzugeben, fällt der Nürtinger Torschützin vom Dienst schwer. „Da ist alles möglich“, meinte sie gestern Nachmittag. jsv

Handball