Fussball

Kicherer schießt Neuffen zum Sieg

27.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffens Nummer 14, Axel Kicherer, war gestern Abend im Nachholspiel der Kreisliga A 2 zwischen dem VfB und dem Abstiegskonkurrenten TSV Altdorf der große Held auf dem Spadelsberg. Das Neuffener Eigengewächs schoss beim 3:1-Heimerfolg im Kellerduell alle drei Tore und war so maßgeblich daran beteiligt, dass der VfB die Rote Laterne los ist und im Abstiegskampf wieder Hoffnung schöpfen darf. „Dieser Sieg war überlebenswichtig für uns“, freute sich VfB-Pressewart Lars Flammer, der vor allem in der ersten Halbzeit einen deutlich überlegenen Gastgeber sah, der nach zwei groben Patzer in der Altdorfer Hintermannschaft durch Kicherer früh mit 2:0 in Führung ging (9.,14.). In Durchgang zwei machten die Gäste mehr Druck, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Nach einem Konter in der 73. Minute machte Kircherer seinen Dreierpack perfekt und setzte so ein Häkchen hinter den ersten Neuffener Sieg 2015. Das 1:3 von Altdorfs Luca Kleiß war lediglich Ergebniskosmetik (90.). In einer über weite Strecken fairen Partie musste Neuffens Sergen Coskun vorzeitig mit Gelb-Rot vom Platz (80.). Altdorf ist nach der Niederlage nun punktgleich mit den Neuffenern und steckt damit noch tiefer drin im Kampf um den Klassenverbleib. als/Foto:Urtel

Fußball

Witzler wird zum Unglücksraben

Fußball-Verbandsliga, Frauen: Aufsteiger Wendlingen muss weiter auf die ersten Punkte warten

Ihr erstes Verbandsliga-Heimspiel haben sich die Aufsteigerinnen des TSV Wendlingen sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach einem unglücklichen Eigentor von Alina Witzler setzte es für die Fußballerinnen vom…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten