Sport

Fußball-Integrationstag in der Nürtinger Mörikehalle

23.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein nicht ganz alltägliches Fußballturnier und training fand am Freitagnachmittag in der Nürtinger Mörikehalle statt. Aus Deutschland stammende Schüler und Flüchtlingskinder trafen sich zum gemeinsamen Kicken. Ermöglicht hatten dies die Mörikeschule, der TB Neckarhausen, die Stadt Nürtingen und der DFB-Trainer Jochen Bauer (im grauen T-Shirt), der die Kids gemeinsam mit dem früheren Junioren-Nationalspieler Marco di Biccari trainierte. Das Fußball-Integrationsprojekt „Flüchtlingskinder“ hat das Ziel, diese Kinder im Bereich Bildung in der Schule und im Vereinssport nachhaltig zu fördern. Ohne Arbeitsgerät geht’s schließlich nicht, deshalb bekam jeder Teilnehmer vor dem Training einen Ball und ein Trikot. Nach dem Training erfolgte durch Christian-Marius Metz vom Nürtinger Unternehmen IST Metz in Anwesenheit von Bürgermeisterin Claudia Grau eine offizielle Scheckübergabe in Höhe von 500 Euro für die nachhaltige Förderung der Flüchtlingskinder. Diese teilen sich der TB Neckarhausen und die Mörikeschule. Den Kindern hat’s gefallen, frei nach dem Motto „Sport verbindet und überwindet alle Hindernisse“ trainierten sie dreieinhalb Stunden lang. pm/Foto: Holzwarth

Sport

„Wir wissen ja, wie’s geht“

Handball: Rückkehr nach vier Jahren – Wolfschlugens A-Jugend bejubelt den erneuten Aufstieg in die Bundesliga

Die A-Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen sind zurück in Deutschlands höchster Spielklasse. Nach dem Triumph am Wochenende beim Qualifikationsturnier in Oftersheim ist Abteilungsleiter…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten