Anzeige

Sport

Auch Weltstars tanzen nach ihrer Pfeife

27.08.2009, Von Harald Landwehr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Die in Wolfschlugen aufgewachsenen Zwillinge Andreas und Marcus Pritschow leiten Spiele in der Bundesliga

Den Sommerurlaub in diesem Jahr haben Marcus und Andreas Pritschow getrennt voneinander mit ihrer jeweiligen Freundin verbracht. Für die kommenden Monate dürften das so ziemlich die letzten Tage gewesen sein, an denen sich die Zwillinge, die in Wolfschlugen aufgewachsen sind, für längere Zeit nicht gesehen haben.

Am nächsten Mittwoch beginnt mit der Partie SG Flensburg-Handewitt gegen Frisch Auf Göppingen die neue Spielzeit in der Handball-Bundesliga. Dann sind die beiden 33-Jährigen wieder mehrmals in der Woche quer durch die Republik unterwegs, um in Kiel, Berlin oder in Großwallstadt Spiele der Bundesliga, einer der besten Ligen der Welt, zu leiten. „Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. Wir hatten zu Beginn unserer Karriere das Ziel, eines Tages Spiele auf höchstem Niveau zu pfeifen, und jetzt genießen wir, dass wir das geschafft haben“, sagt Andreas Pritschow.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Sport

Alles andere als ein Selbstläufer

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann sich bei Schlusslicht Trier weiter von den hinteren Plätzen absetzen

Einfache Spiele gibt es in der Zweiten Handball-Bundesliga der Frauen nicht, das bestätigen auch in dieser Saison wieder Woche für Woche die Ergebnisse. Ein Selbstläufer wird das…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten