Anzeige

Wirtschaft

Senioren und Steuern

23.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Immer mehr Rentner müssen eine Einkommensteuererklärung abgeben. Denn das Finanzamt könne genau prüfen, welche Einkünfte Rentner aus gesetzlichen Renten, Privatrenten oder betrieblichen Renten erzielen, darauf weist der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg hin. Fallen zusätzliche Einkünfte wie zum Beispiel Mieteinnahmen an, könne schnell eine Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung entstehen. Deshalb, so der Steuerzahlerbund, sollten Rentner genau prüfen, ob auch sie eine Steuererklärung abgeben müssen und entsprechend handeln, bevor das Finanzamt auf sie zukomme.

Welche Möglichkeiten Senioren haben, ihre Steuerlast zu mindern, dazu hat der Steuerzahlerbund einen Ratgeber mit dem Titel „Senioren und Steuern“ herausgebracht. Steuerlich abzugsfähig seien unter bestimmten Voraussetzungen zum Beispiel Krankheits- oder Pflegekosten, Versicherungsbeiträge oder haushaltsnahe Handwerker- und Dienstleistungen. Auch was beim Hinzuverdienst neben der Rente zu beachten ist, werde erklärt. Außerdem gebe es Antworten auf Fragen zur Erbschaftsteuer. Erhältlich ist der kostenlose Ratgeber beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg unter der gebührenfreien Telefonnummer (08 00) 0 76 77 78.

Anzeige

Wirtschaft

Medizinsymposium zum Thema Arthrose

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Pia Janßen, Leitende Ärztin der Abteilung Sportmedizin an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, und Jürgen Fritz vom Orthopädisch-Chirurgischen Centrum (OCC) Tübingen, fand kürzlich das 7. Nürtinger interdisziplinäre Gelenksymposium der Firma…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten