Anzeige

Wirtschaft

Grundeinkommen

27.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Das Bedingungslose Grundeinkommen wird in der Öffentlichkeit gerade kontrovers diskutiert. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund beteiligt sich an dieser Debatte und diskutiert dies am 1. Februar um 19.30 im „Komma Kultur Esslingen“. Referent ist Peter Schadt. „Es steht zu befürchten, dass jenes Bedingungslose Grundeinkommen von den Unternehmen dazu genutzt wird, den Lohn für eine normale Stelle nur noch als ‚Zubrot‘ zu verstehen, und so das Bedingungsloses Grundeinkommen als Lohnsubvention für das Kapital zu nehmen“, sagt Gerhard Frank, Vorsitzender des DGB-Kreisverbands.

Wirtschaft