Anzeige

Wirtschaft

Eine Chance für jeden

13.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Samariterstiftung und IST Metz vereinbaren Kooperation

NT-ZIZISHAUSEN/WENDLINGEN (pm). „Jeder muss eine Chance bekommen“, sagt Garvin Schwarz, Betriebsrat und Logistik-Mitarbeiter bei IST Metz in Zizishausen. Der 36-Jährige ist einer von 330 Mitarbeitern bei dem Unternehmen für UV-Härtung, und er bekommt demnächst neue Kollegen. Zum 10. Januar beginnt dort eine Gruppe von vier bis fünf Beschäftigten der Werkstatt am Neckar in Wendlingen. Sie sind psychisch krank und können deshalb auf dem ersten Arbeitsmarkt kaum Fuß fassen. Doch pünktlich zum zehnten Jahrestag der Gründung der IST-Metz-Stiftung können sie den beschützten Rahmen der Werkstatt verlassen und unter Begleitung einen der betriebsintegrierten Außenarbeitsplätze der Werkstatt besetzen.

„Damit wird unsere Zusammenarbeit in Zukunft noch stabiler“, freut sich Jürgen Schlepckow, Vorstand der Samariterstiftung und zuständig für den Bereich der Eingliederungshilfe. Bereits in der Vergangenheit gab es integrative Einzelprojekte bei IST Metz. Eines dieser Projekte lief über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren, ein Beschäftigter der Werkstatt wurde anschließend sogar von der Eta Plus Electronic, einer Tochterfirma von IST Metz, in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Wirtschaft