Wendlingen

Wenn kreative Köpfe auf Kartons treffen

30.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was passiert, wenn kreative Köpfe auf Papphocker aus Karton treffen, konnte man in der Werkstatt der Behinderten-Förderung Linsenhofen (BFL) in Oberboihingen sehen. Tamara Kratschmann, Teamleiterin bei den Malerwerkstätten Heinrich Schmid in Altbach, gestaltete gemeinsam mit drei Kollegen einen aufregenden Projekttag für die Menschen der Einrichtung. Dabei wurden Papphocker zusammengefaltet und anschließend auf vielfältige Weise bemalt, beklebt, verziert und verschönert. Erfreulicherweise konnte das Heinrich-Schmid-Team Steffen Giessler, Verkaufsberater der Firma Sto, als Sponsor für Werkzeug und Materialien gewinnen. Tatkräftige Unterstützung erhielten alle Beteiligten außerdem durch Matthias Weller, den Stuckateur-Meister, und Maxim Freer, den angehenden Wirtschaftsingenieur, welche praktische Ideen einfließen ließen und bei der Gestaltung der Hocker unterstützend zur Hand gingen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Über 40 Hocker wurden geschaffen, die nun teilweise den Pausenraum der Werkstatt verschönern, aber auch als neue dekorative Möbelstücke im jeweiligen Zuhause der Teilnehmer stehen. Das Inklusionsteam der BFL und Tamara Kratschmann sind sich einig: „Es war ein wirklich sehr gelungener Tag. Im Rahmen des Inklusionsprojekts war das ,Papphocker-Event‘ ein voller Erfolg für die Zusammenführung der Menschen.“ pm

Wendlingen