Anzeige

Wendlingen

Wanderung rund um Köngen

03.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die letzte Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Nicht vergessen – Zusammen leben mit Demenz“ war eine Wanderung für Menschen mit und ohne Demenz. Eine bunt gemischte Gruppe an Wanderfreudigen traf sich am Albvereinshäusle in Köngen. Der Albverein in Köngen hatte sich gerne dafür bereit erklärt, die Gruppe zu führen und anschließend im Albvereinshäusle zu bewirten. Bei bestem Wanderwetter umrundete man den Köngener Sportplatz und steuerte als nächstes Ziel den Römerpark an, wo man einiges über die römische Geschichte und die Entstehungsgeschichte des Römerparks, an dem der Albverein maßgeblich beteiligt war, erfahren konnte. Manch einer erinnerte sich, dass schon früher beim ersten Schulausflug das Köngener Römerkastell besucht wurde. Auf der Wegstrecke ergaben sich zwischen den Teilnehmenden, die auch aus anderen Orten kamen, immer wieder Gespräche nicht nur über das Wandern. Es waren eine große Offenheit und Interesse aneinander zu spüren. Wieder angekommen am Albvereinshäusle im Rilkeweg erwartete die Wanderer eine schön gedeckte Kaffeetafel. Alle Beteiligten waren sich einig, dass so eine Wanderung auf jeden Fall wiederholt oder sogar zur regelmäßigen Einrichtung werden sollte.

Wendlingen