Anzeige

Wendlingen

„Umleitung führt zu Belastungen“

19.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umleitung wegen Sperrung der B 313 stößt bei Stadt Wendlingen auf Kritik

WENDLINGEN (gki). Die geplante Sanierung der Bundesstraße 313 in Fahrtrichtung Plochingen bei Wendlingen soll ab 16. Oktober beginnen (wie berichtet). Die Sanierung mit einem lärmmindernden Belag dient dem Lärmschutz. Sie ist der zweite Teil der begonnenen Sanierung vor zwei Jahren in Fahrtrichtung Nürtingen. Sieben Tage dauert die Sanierung unter Vollsperrung des ersten Bauabschnitts zwischen der Autobahn und der Anschlussstelle Köngen Nord.

Die vom Regierungspräsidium Stuttgart (RP) dafür vorgesehene Umleitung stößt bei der Stadt Wendlingen auf große Bedenken. „Mit Verkehrsbehinderung wird zu rechnen sein“, befürchtet Bürgermeister Steffen Weigel in der Sitzung des Gemeinderats.

Fahrzeuge aus Richtung Nürtingen werden von der B 313 bei Oberensingen nach Zizishausen über Unterensingen umgeleitet. Für Lastwagen und Pkw soll es verschiedene Umleitungsstrecken über die Schäferhauser Straße in Wendlingen und über die L 1200 über die Bahnhof- und Plochinger Straße in Köngen geben.

Bei einem Gesprächstermin mit dem RP will der Bürgermeister über mögliche Verbesserungen bei der Umleitung des Verkehrs drängen.

Wendlingen