Wendlingen

Spendenaktion des Frauenbundes

27.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der seit ein paar Jahren wieder ins Leben gerufene Brauch, geweihte Kräutersträuße an Mariä Himmelfahrt gegen eine Spende abzugeben, war auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg. 18 Frauen des Katholischen Deutschen Frauenbundes Wendlingen-Unterboihingen (KDFB) haben circa 270 Kräutersträuße dafür gebunden. Der Erlös ergab bei beiden Gottesdiensten am Samstagabend und Sonntagmorgen 1300 Euro. Der KDFB erhöhte den Betrag noch um 100 Euro, sodass insgesamt 1400 Euro für die Restaurierung der Fronleichnams-Monstranz gespendet werden konnten. Den Brauch übrigens gibt es schon seit dem 9. Jahrhundert. Sieben Kräuter müssen es mindestens sein. Helfen sollten die geweihten Kräuter (besonders in Form einer Teezubereitung) gegen Gewitter, Krankheit; für eine gute Ernte aber auch Eheglück. Das ganze Jahr über nahm man auch vom Kräuterbuschen, um zu räuchern. Besonders heilkräftig sollte es sein, wenn Kräuterbuschen mit Weihrauch im Krankenzimmer angewendet wurde. Unser Foto entstand beim Binden der Sträuße im Kindergarten Bürgerstraße. sz/Foto: gki

Wendlingen