Wendlingen

Schätze befanden sich unter der Erde

01.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlinger Funde in neuem Band „Archäologische Ausgrabungen“

Unter den bedeutendsten Funden des vergangenen Jahres befinden sich auch Scheibenfibeln aus zwei Frauenbestattungen bei Wendlingen aus dem 6./7. Jh. n. Chr. Foto: RP/Mühleis

WENDLINGEN (gki/pm). Für großes Aufsehen haben im letzten Jahr die Ausgrabungen des Landesdenkmalamtes nicht nur in Wendlingen gesorgt. Der dabei entdeckte alemannische Friedhof im Stadtteil Unterboihingen mit 118 zum Teil sehr gut erhaltenen Skeletten war bis zu den Grabungen gänzlich unbekannt. Jetzt hat das Land einen Band über die Grabungen in Wendlingen und an weiteren Orten in Baden-Württemberg in 2016 herausgegeben. Unter dem Titel „Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg“ stellten ihn Regierungspräsident Wolfgang Reimer und Professor Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamts für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (RP), im Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen vor.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 53%
des Artikels.

Es fehlen 47%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen