Anzeige

Wendlingen

Neue Schilder auf den Wanderrouten

22.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gesundheitswandern und Wandern mit Demenz könnten neue Angebote des Teck-Neuffen-Gaus sein

OBERBOIHINGEN (pm). Alljährlich im Herbst treffen sich die Albvereins-Wanderfreunde des Teck-Neuffen-Gaus bei ihrer Vertreterversammlung, um Informationen über Geleistetes und Ziele des Vereins zu erfahren. In diesem Jahr fand das Treffen in Oberboihingen statt. Ein neues Markierungskonzept der Wanderwege sowie neue Wanderangebote, unter anderem Wandern mit Demenz, standen im Fokus der Versammlung.

Gleich zu Beginn seines Berichtes stieg der Gauvorsitzende Erich Haas in das Thema „Neubeschilderung der Wanderwege“ ein. Er lobte die umfangreiche Beschilderung des 21,5 Kilometer langen Gustav-Ströhmfeld-Wegs, der von Neuffen nach Metzingen führt sowie die sieben ausgewiesenen Nebenrouten. Dickes Lob gab es auch seitens der Geschäftsstelle des Biosphärengebietes von den Regierungspräsidenten Johannes Schmalzl (Stuttgart) und Hermann Strampfer (Tübingen) sowie dem Esslinger Landrat Heinz Eininger, die sich bei einer eigens für sie organisierten Wanderung im September von den Schönheiten dieses zertifizierten Wanderweges überzeugen konnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Wendlingen