Anzeige

Wendlingen

Musikschüler präsentieren breites Repertoire

07.04.2015, Von Klaus Jahn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Junge Interpreten der Musikschule Köngen/Wendlingen gaben ein fröhliches Konzert zum Frühlingsanfang

KÖNGEN. Zu einem fröhlichen Frühlingskonzert empfing kürzlich die Musikschule Köngen/Wendlingen eine große Schar interessierter Zuhörer in der Köngener Zehntscheuer.

Zum Einstieg präsentierten die „Landstreicherinnen“ (acht sehr junge Violinistinnen und eine Cellistin) mit „Fiddle-de-dee“ von Andrea Holzer-Rhomberg ein feuriges Stück, das sie mit Stampfen und Drehen temperamentvoll untermalten. In einer originellen Kombination von Trompete und Klarinette gaben Faye Buchmann und Uschi Dahlhausen dem „Kuckuck“ eine neue Stimme. Mit einem charaktervoll vorgetragenen Czardas trat die Geigerin Süeda Özgün in Begleitung ihrer Lehrerin Susanne Kletzig-Schmidt (Klavier) auf und endete mit einem berauschenden Tempo.

Zartere, fließend schön gespielte Klänge entwickelte der Gitarrist Jan Sänger mit einem Andantino von Ferdinando Carulli. Eine stimmungsvolle Landschaftsbeschreibung gelang dem Blockflöten-Ensemble Anna Albrecht, Eva Lindner, Bianca Sailer, Quentin Buchmann und ihrer Lehrerin Ingrid Gräbner mit „Cordilleras des Andes“. Die Sonatine in C von William Duncombe und der „Backwater Blues“ wurden von der Pianistin Sarah Panic sehr souverän vorgetragen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Wendlingen