Anzeige

Wendlingen

Mehr Geld für Floriansjünger

08.08.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt, sich der Empfehlung des Städte- und Gemeindetags anzuschließen

Die Freiwillige Feuerwehr tut ihren Dienst unentgeltlich. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind ihre Mitglieder zur Stelle, um ihren Mitmenschen zu helfen. Dafür gibt es für die Floriansjünger ein sogenanntes Einsatzgeld. Die Funktionsträger erhalten ebenfalls eine Entschädigung. Einer Anpassung der Entschädigungssätze stimmte der Gemeinderat kürzlich zu.

WENDLINGEN. In den Jahren 2015 und 2016 machten sich die Feuerwehren aus Wendlingen, Wernau, Köngen, Oberboihingen und Unterensingen gemeinsam mit den Verwaltungen der Kommunen Gedanken über eine umfassende interkommunale Zusammenarbeit. Mittlerweile hat sich diese Zusammenarbeit bereits bei mehreren Einsätzen bewährt und kann daher als Erfolg gewertet werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen