Wendlingen

Kulinarisches aus den Partnerstädten

23.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Vinzenzifest werden Reinanke, Langós und Crêpes serviert

WENDLINGEN (pm/red). Wenn am kommenden Wochenende das Vinzenzifest wieder Tausende von Menschen nach Wendlingen zieht, dann wird auch kulinarisch einiges geboten. Zahlreiche Vereine und Organisationen machen wieder mit. Mit von der Partie sind auch die Partnerschaftskomitees und Freundeskreise Millstatt am See, Saint-Leu-la-Forêt und Dorog.

Fisch vom Millstätter See bringt diesmal eine Delegation aus der österreichischen Partnerstadt mit. Die Reinanke, ein Fisch vom Millstätter See, wird geräuchert und sauer serviert, von zwei Millstättern, die eigens dazu anreisen. Die Reinanke ist ein sehr sensibler Fisch, der sich nur im saubersten Seewasser wohlfühlt. Dank seiner naturbelassenen Ernährung ist sein Fleisch besonders zart, schmackhaft und reich an Omega-3-Fettsäuren. In Millstatt wird der Fisch nur bei den Reinankenwirten angeboten, die auch das Fischrecht im See besitzen. Dazu werden vor dem Rathaus wieder österreichische Weine kredenzt.

Bewährtes wie Crêpes und Krabbencocktail serviert das Partnerschaftskomitee St.-Leu-la-Forêt. Mit einem Glas Rosé, Crémant de Loire, Cidre, Mineralwasser oder Apfelsaft mundet das Ganze noch einmal so gut. Der Stand des französisch-deutschen Komitees ist auch vor dem Rathaus zu finden.

Gleich daneben bietet der Freundeskreis Dorog-Wendlingen seine beliebten Langós an und ungarischen Wein.

Wendlingen