Wendlingen

Kinder-Orgeltag in der Diözese

16.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Zu Gast bei der Königin“ lautete das Motto am letzten Sonntag in vielen hundert Kirchengemeinden in der ganzen Diözese Rottenburg-Stuttgart. Beim ersten diözesanweiten Kinder-Orgeltag waren Schüler und Schülerinnen dazu eingeladen, der Königin der Instrumente durch Musik und Geschichten näher zu kommen. In Wendlingen empfingen die beiden Kirchenmusikerinnen Christa Strambach und Monika Grohmann die Kinderschar auf der Empore von St. Kolumban, begleitet von Johann Sebastian Bachs d-Moll-Toccata. Für die Kleinen ging anschließend eine sonst verschlossene Türe auf: bei der Orgelführung durften die Kinder in den Innenraum der Orgel klettern und dort die Bewegung der sogenannten Abstrakten beobachten; sie zeigen auf welchem Weg das Niederdrücken der Taste ein Öffnen des Ventils am Fuß der Orgelpfeife bewirkt. Das Hineinblasen in mitgebrachte Orgelpfeifen gehörte ebenso zum Orgeltag wie die Gelegenheit für Klavierspieler, ihr Lieblingsstück auf der Orgel vorzutragen. Beim Orgel-Quiz erfuhren die jungen Gäste nicht nur, dass die größte katholische Kirchenorgel der Welt mit fast 18 000 Pfeifen im Passauer Dom steht, sondern auch, dass ihre Wendlinger Orgel rund 2000 Pfeifen umfasst und zu den mittelgroßen in der Diözese gehört. Text und Foto: Pfann

Wendlingen