Anzeige

Wendlingen

Heimat öffnen für Neues und Fremdes

08.04.2017, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wendlingerin Renate Krispin erhält die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege für ihr Engagement in der Jugendarbeit

Renate Krispin ist vom Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart mit der Ehrennadel ausgezeichnet worden. Die Wendlingerin mit Banater Wurzeln wurde damit für ihre Verdienste und Leistungen in der Heimatpflege gewürdigt.

Im Europasaal des Regierungspräsidiums bekam Renate Krispin die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege gemeinsam vom Vorsitzenden des Arbeitskreises im Regierungsbezirk Stuttgart, Paul Nemeth (rechts), und von Regierungspräsident Wolfgang Reimer (links) verliehen. gki/ Foto: RP/Sauerwald

WENDLINGEN/STUTTGART. Es ist nicht so sehr Renate Krispins Sache, im Mittelpunkt zu stehen. Schon gar nicht, wenn sie geehrt werden soll. So wie Anfang dieser Woche im Rahmen einer Feierstunde im Regierungspräsidium in Stuttgart-Vaihingen. Mit ihr wurden weitere vier Ehrenamtliche aus Neuhausen, Steinenbronn, Stuttgart und Lauda-Königshofen geehrt. Im Europasaal des Regierungspräsidiums in Stuttgart-Vaihingen nahmen die Geehrten die Ehrung vom Arbeitskreis Heimatpflege entgegen.

Heimatliebe und Weltoffenheit sind keine Gegensätze


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen