Anzeige

Wendlingen

Halbzeit bei der Namenssuche

01.07.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NZ/WZ-Leseraktion: Noch bis kommenden Freitag kann man sich beim Namenswettbewerb für die Tunnelbohrmaschine beteiligen

Das Schneidrad der S 1024, hier im Werk in Schwanau, wurde mit einem großen DB-Logo versehen. Davon wird allerdings schon nach den ersten Umdrehungen im Erdreich nichts mehr zu sehen sein. Foto: pm

WENDLINGEN. Wilde Hilde? Friederike? Inga? Oder Sybille? Wie die Tunnelbohrmaschine S 1024, die gerade auf der Baustelle des Albvorlandtunnels in Kirchheim zusammengebaut wird, heißen soll, dafür haben wir schon eine ganz beachtliche Anzahl von Vorschlägen erhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen