Anzeige

Wendlingen

Die finanzielle Lage der Stadt ist rosig

31.07.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kämmerer Horst Weigel legte Finanzzwischenbericht vor – Stadt wird wohl 14,9 Millionen Euro Gewerbesteuer einnehmen

WENDLINGEN. „Die Konjunktur ist erstaunlich robust“, sagte Kämmerer Horst Weigel fast verwundert, als er in der jüngsten Gemeinderatssitzung den Finanzzwischenbericht vorlegte. Vorsichtig war daher auch bei der Haushaltseinbringung im Dezember der Ansatz, den er für die Gewerbesteuer einbrachte: sie steht mit 9,9 Millionen Euro im Haushaltsplan. 14,9 Millionen Euro werden es wohl aber bis zum Jahresende werden. Eine Verbesserung mithin von fünf Millionen Euro. Etwas mehr Geld als erwartet gibt es auch bei den Steuerzuweisungen des Landes. 4,7 Millionen Euro erwartete die Stadt, 4,95 Millionen lautet die Schätzung im Finanzzwischenbericht. Immerhin ein Plus von 250 000 Euro. Auch andere Einkünfte bringen etwas mehr ein, sodass die Mehreinnahmen insgesamt bei 5,3 Millionen Euro liegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Wendlingen