Anzeige

Wendlingen

Ausflug ins Walsertal

01.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (pm). „Auf einsamen Blumenpfaden durchs Große Walsertal“ war der Titel der diesjährigen Alpentour der Oberboihinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins. Die Wanderführer Peter und Gudrun Kleinknecht hatten Touren abseits der Liftanlagen ausgesucht, wodurch die Wanderer auf ihren Touren keiner Menschenseele begegneten. Aber am meisten beeindruckte die Schwaben die Blumenpracht. Neben den bekannten Alpenpflanzen wie Enzian, Arnika, Silberwurz oder Mehlprimel sind im Biosphärenpark Großes Walsertal 18 verschiedene Orchideenarten anzutreffen. Davon konnte die Gruppe 13 Arten entdecken, unter anderem das seltene Rote Waldvögelein, die Fliegenragwurz sowie die Wohlriechende Händelwurz. Das Männliche und das Gefleckte Knabenkraut waren so häufig anzutreffen, dass manche Wiese violett erschien. Absolutes Highlight war jedoch ein riesiger Busch mit Frauenschuhorchideen in vollster Blüte.

So konnten die Wanderer die gesamte Blumenpalette von den Alpenglöckchen bis zur Alpenrose bewundern. Während am Freitag und Samstag jeweils zwei verschieden große Wandertouren auf dem Programm standen, war die Eingehtour für alle am Donnerstag eine eher gemütliche Wanderung von Damüls über die gastfreundliche Alpe Oberdamüls zur urigen Türtschalpe nach Fontanella.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Wendlingen