Wendlingen

Auftaktwanderung des Albvereins

19.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Winterwanderung führte von Remseck nach Waiblingen

OBERBOIHINGEN (pm). Regelmäßig Anfang Januar lädt die Ortsgruppe Oberboihingen des Schwäbischen Albvereins ein zum Wandern, um die Kondition in der ruhigen Jahreszeit nicht verkümmern zu lassen. Das Angebot der Ortsgruppe Stuttgart im Jahr 2010, anlässlich der Eröffnung der CMT-Messe an einer Wanderung vom Fernsehturm zum Messegelände teilzunehmen, war der Anlass dieser Winterwanderungen. Anschließend ging die Gruppe jeweils auf verschiedenen Routen nach Oberboihingen zurück. Nach mehrmaliger Teilnahme der Oberboihinger Wanderer an dieser Eröffnungstour standen inzwischen andere interessante Gegenden, wie das Siebenmühlental und das Remstal, auf dem Programm.

Vor Kurzem fand die dritte Etappe des Remswegs von Remseck nach Waiblingen statt. Der über Nacht gefallene Schnee motivierte die 20 Teilnehmer zum Mitwandern. Am gut bezeichneten Weg entlang der Rems erreichte die Gruppe den Mittagsrasthof in Hegnach. Der zwölf Kilometer lange Wanderweg wurde fortgesetzt und streifte die Rems- und die Hegnachmühle. Durch das in Großstadtnähe liegende fast unberührte Naturschutzgebiet „Unteres Remstal“ erreichte die Gruppe die Stadt Waiblingen. Bei einem Stadtrundgang bestaunten die Teilnehmer die große Anzahl der schön restaurierten Fachwerkhäuser und beim Besuch der Michaelskirche die von der Sonne beschienenen bunten Fenster. Der „Remsweg“ ist noch nicht ganz erwandert. Vielleicht lockt im Januar 2018 wieder eine weitere Etappe.

Wendlingen