Wendlingen

Archäologischer Volltreffer am Albtrauf

03.02.2016, Von Claudia Bitzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landesdenkmalamt zeigt Fundstücke aus dem frühmittelalterlichen Grab eines Kriegers, das in Bissingen entdeckt wurde

Das im Grab gefundene Goldblattkreuz.

BISSINGEN/ESSLINGEN. Der Mann hatte mit 1,78 Meter durchaus eine stattliche Größe für seine Zeit. Er war zwischen 30 und 40 Jahre alt, als ihn seine Angehörigen im 7. Jahrhundert nach Christus in einem Grab auf ihrem Gehöft in der heutigen Ortsmitte von Bissingen bestatteten. Mit Sicherheit gehörte der Tote zu den Menschen im Ort, die das Sagen hatten. Schließlich hatte ihm seine Familie nicht nur seine militärische Ausrüstung mit zwei Schwertern, einer Lanze und einem aufwendigen Gürtel sowie weitere persönliche Gegenstände ins Grab gelegt, sondern auch noch ein aus Goldblech gefertigtes Kreuz. Das alles weiß man mittlerweile über den Toten, dessen reiches Grab die Archäologen im vergangenen Juni in der Bissinger Ortsmitte entdeckt hatten. Gestern haben sie ihre aufsehenerregenden Funde im Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen vorgestellt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen