Region

Tradition: das kulturelle Erbe, das weitergegeben wird

18.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wulf Wager Gastredner beim Neujahrsempfang der SPD

Der Erste Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Altenriet, Hans-Georg Kruse, zusammen mit Rudolf Bachmann aus Neckartenzlingen und Hauptredner Wulf Wager mit Gattin (von links). pm

ALTENRIET (pm). Zum Neujahrsempfang hatte am Freitag der SPD-Ortsverein Altenriet ins Gemeindehaus geladen. Nachdem der Erste Vorsitzende Hans-Georg Kruse die Gäste begrüßt hatte, sprach als erster Redner Pfarrer Michael Walter, der seine Rede zum Thema „Trost“ gestaltet hatte. Getröstet zu werden sei dazu geeignet, verloren gegangenen Optimismus wieder zu erlangen, so Walter.

Bürgermeister Bernd Müller konnte von gestiegenen Steuereinnahmen in der Gemeinde Altenriet berichten. Auf der anderen Seite seien auch die Ausgaben gestiegen, beispielsweise durch die Kanalsanierung im vergangenen Jahr. Als eine der größten Herausforderungen im Land und auch für Altenriet sehe er die Integration und Akzeptanz der derzeit nach Deutschland strömenden Flüchtlinge. Diese sollen in Altenriet zunächst für ein Jahr in einem Hallenzelt und danach in festen Unterkünften untergebracht werden. Eine ganze Reihe Altenrieter Bürger habe sich gemeldet, um hier Unterstützung zu leisten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 42%
des Artikels.

Es fehlen 58%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region