Region

Polizeichor Esslingen würdigt Udo Jürgens

14.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Maikonzert des Polizeichors Esslingen hatte das Motto „Chapeau Udo Jürgens“. Die Sänger mit ihrem Dirigenten Hartmut Volz begrüßten traditionell die Besucher im Gemeindehaus am Blarerplatz in Esslingen mit dem „Sängergruß der deutschen Polizei“. Volz erzählte gekonnt bekannte und weniger bekannte Geschichten um und über Udo Jürgens. Schon beim ersten Vortrag „Zeig mir den Platz an der Sonne“ ist das Publikum begeistert mitgegangen. Für das solistisch vorgetragene „Immer wieder geht die Sonne auf“ bekam Roland Oesterle großen Applaus. Begleitet wurde der Chor von Konrad Seibold, Flügel, Christoph Papakostidis, Bass, und Goran Mann, Schlagzeug. Obwohl im Durchschnitt weit über 66 Jahre, spürte man, dass singen jung hält und wie jung sich gerade bei diesem Hit die Sänger fühlten. Alexander Kurz, als Solist mit im Boot, sang „Du lebst nur einmal“. Roland Oesterle gelang es mit dem Solovortag „Ihr von morgen“ einmal mehr, die Gäste zu verwöhnen. Wie in jedem Jahr bekamen alle Damen eine rote Rose zum Muttertag. Der Chor verabschiedete sich mit „Ich war noch niemals in New York“. Als Zugabe forderte das Publikum noch das besinnliche „Merci Cherie“. pm

Region