Region

Neue Junior Ranger für die Schwäbische Alb

16.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zahlreiche junge Leute zwischen zwölf und 16 Jahren haben am diesjährigen Ranger Camp der Naturschutzbehörde und des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb teilgenommen. Zehn von ihnen absolvierten alle drei Bausteine des zweitägigen Programms und dürfen sich deshalb Junior Ranger nennen. „Wir freuen uns besonders, dass in diesem Jahr eine so große Gruppe an dem Programm teilgenommen hat“, erklärte Nicole Müller von der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Esslingen. Mit dem Programm wolle man junge Menschen für die Anliegen der Natur und des Naturschutzes interessieren und begeistern. „Den Junior Rangern machen wir weitere Angebote wie jährliche Treffen oder den gemeinsamen Einsatz mit einem der Ranger des Landkreises“, so Müller. Wer Junior Ranger werden wollte, der musste unter anderem an einer Gewässeruntersuchung mit dem Ökomobil und einer Waldexpedition teilnehmen. Unter der Anleitung von Ranger Martin Gienger wurde außerdem der Umgang mit Karte und Kompass eingeübt. Das Erlernte musste dann bei einer Schatzsuche unter Beweis gestellt werden. Weitere Informationen zum Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb unter www.juniorranger-alb.de. pm

Region

Azubis spenden für krebskranke Kinder

Vor Kurzem übergaben die Azubis und Studenten von Badger Meter Europa in Neuffen die Spende aus den Erlösen ihres Projekts „Badger Café“ anlässlich des Tags der offenen Tür. Horst Simschek, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, nahm den Scheck in Höhe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region