Anzeige

Region

Mit dem Gemeinderat durch den Wald

10.07.2017, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei einer Waldumgehung informierten sich die Bempflinger Gemeinderäte unter anderem über das Eschensterben

Beim Waldumgang in Bempflingen machten sich Gemeinderat, Verwaltung, Jäger und Interessierte ein Bild vom Eschentriebsterben und den Maßnahmen zur Erweiterung des Schutzstreifens der Hochspannungsleitung.

Bei gutem Wetter machten sich die Gemeinderäte auf den Weg durch den Wald. Foto: Sander

BEMPFLINGEN. Das allgemeine Eschentriebsterben ist eine besondere Gefährdung für den Bempflinger Gemeindewald, da bei Befall etwa ein Fünftel der Waldfläche betroffen wäre, wie Armin Tomm, Sachgebietsleiter im Kreisforstamt Esslingen, den Teilnehmern beim Waldumgang erklärte. Im Distrikt Hagenbuch zeigte er Auswirkungen an einzelnen Bäumen und informierte über Einzelheiten wie den Pilz „Falsches Weißes Stängelbecherchen“ als Verursacher des Eschensterbens.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region