Anzeige

Region

Lösung für den Kunstrasenplatz

17.09.2018, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde und Vereine stemmen die Mehrkosten gemeinsam – Spatenstich könnte im Frühjahr 2019 sein

Der Kunstrasenplatz in Kohlberg kann nun doch gebaut werden. Die neue Planung ist unabhängig vom Gerichtsverfahren. Gelungen sei dies durch eine große Teamleistung von Gemeinde und Vereinen, sagte Bürgermeister Rainer Taigel.

Dagmar Euchner vom TSV Kohlberg bekam von Bürgermeister Taigel ein Muster des Kunstrasens überreicht. Foto: der

KOHLBERG. „Eine Lösung für den Kunstrasenplatz ist in Sicht“, verkündete der Bürgermeister am Freitag in der Gemeinderatssitzung. Der Platz sollte eigentlich schon im Frühsommer 2016 eröffnet werden. Bei den Vorbereitungsarbeiten war dann aber der vorhandene Hartplatz beschädigt worden und es stellte sich heraus, dass der geplante Kunstrasen auf dem vorhandenen Untergrund nicht realisiert werden konnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region